nullnull

Make Something From Nothing

Eine kleine Story, wie selbst der Rap Gorilla - Zeichnung eines Sechsjährigen - zur Brand mit Style wird.

1. Akt


Die Szenerie hat etwas von Casino Royal: Drei Männer besprechen Geschäftsideen in einer dunklen Wohnung, irgendwo in Montenegro. Der Gastgeber erzählt von seinen Plänen, ein Musik Label / Eventagentur zu gründen. Mit Schwerpunkt auf HipHop. Aber konträr zum Straßen-Image der Branche. Eher Alternativ oder Hipster angehaucht. O-Ton: "Das, was halt in Berlin zurzeit angesagt ist."

Er braucht Unterstützung dabei, die perfekte Brand dafür zu finden. Ein markanter Name und ein Logo, das aus der Masse sticht. Kein Problem, dafür sind die beiden Gäste da.

Doch wo das Problem liegt, wird klar, als das Gespräch zum Thema Budget kommt: "Ich habe keins. Nada."

Hm, was antwortet man?

"Ok. Wir lassen dich nicht hängen", versucht einer der Gäste, ein Geschäft nicht gänzlich auszuschließen. "Aber erwarte weder Research noch verschiedene Varianten"

"Ja, wir nehmen einfach den da", ruft der Kreative und zeigt mit dem Finger auf die Zeichnung, die am Kühlschrank hängt. Alle lachen.

null

"Das Ding? Mein Sohn hat einen Gorilla gemalt. Oder sowas ähnliches..."

Was die beiden "Verhandlungspartner" nicht merken: Der Kreative meint das tatsächlich ernst. Er sieht in der Zeichnung Seele. Ironie. Tiefere Bedeutung. Sein Kopf beginnt zu rattern - erkennt Muster des Rap Gorillas:

null

2. Akt


Man ging mit den üblichen Floskeln auseinander. Die eine Partei macht sich Gedanken, ob budgetär nicht doch mehr als "nichts" möglich ist. Die andere Seite wird wegen den Zahlungsmodalitäten nochmal kreativ. Nur für den Kreativen im wörtlichen Sinne ist es ist es ab jetzt eine Sache der Ehre.

Kaum zu Hause angekommen, werden erste Skizzen angefertigt. Und siehe da - es kann funktionieren...

null
null

Es kann funktionieren? Nein, das ist es!

Sie wollen Hipster-Berlin, Sie kriegen Hipster-Berlin:

null

Long Story short: Das Konzept überzeugt. Der Rap Gorilla geht in die Produktion. Der Rap Gorilla wird vom Publikum geliebt. #Wiedererkennungswert

null

3. Akt

Zeitsprung nach Frankfurt am Main, Januar 2023:

Der mehr Business-orientierte der einstigen Gäste wird jetzt kreativ: "Erinnerst du dich noch an unseren Rap Gorilla damals? Ich glaube, das ist unsere beste Case Study."

"Das komische Ding? Come on - was ist mit *Name eines amerikanischen Brausegetränkherstellers* oder *Name eines russischen Gasunternehmens*?", verteidigt der Kreative seine objektiv besseren Arbeiten.

"Natürlich, das sind Namen, die Designs krasser. Aber das kriegt jede halbwegs talentierte Agentur hin, mit den Mitteln und Ressourcen. Doch so aus nichts etwas zu schaffen - das unterstreicht unsere Mentalität viel besser als jede Hochglanz Case Study..."

»Und ein Learning trägt die Story auch: In Deutschland zögert man es möglichst weit aus, über Budgets zu sprechen. Keine Seite will den ersten Schritt machen.

Nur das Ding ist: Die meisten unserer potenziellen Kunden stehen vom Budget her irgendwo zwischen einem Konzern wie den Helios Kliniken und dem Rap Gorilla. Doch wo genau, das können wir schwer erraten.

Bis wir aber nicht gemeinsam das notwendige Investment für gewisse Ziele einschätzen, wissen wir auch nicht, wie wir ein Projekt überhaupt anpacken.

Mit dem Approach für Helios wäre uns beim Rap Gorilla früh der Sprit ausgegangen. Doch mit dem Approach vom Rap Gorilla hätten wir nicht die Komplexität im Health Markt gemeistert.«

null

Mario Kemenc

- CEO & Consultant


Weitere Case Studies

null

Various Works

Art Direction & Design

Kampagnen, Logos, Designs oder einfach nur Inspirationen: Verschiedene Arbeiten der letzten Jahre.

Jetzt lesen
null

Return Consulting

One Step Further

Der Kern des Unternehmens: Kommuniziert über visuelle Codes, die nach innen wie nach außen wirken.

Jetzt lesen
null

Helios Kliniken

Benchmark bleibt Benchmark

Wie Europas Marktführer auch bei Dr. Google die Eins eingenommen hat: Strategie, Magazin-Konzept & SEO.

Jetzt lesen

Time is Precious.


Es gibt drei Zeitpunkte:

Den verfrühten.

Den richtigen.

Und den verpassten.

null


Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiere diese.